Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 

 

Ein Tag wie Jeder andere

 

Heute: Streife Fahren mit WSP 20 und BG 17

 

Heute am 11.05.08  war ich auf einem Schaufahren des SMC Nürnberg

Im Freibad „Feuchtasia“ in Feucht.

Ich war mit 3 Streckenbooten vertreten

1.WSP 3

2.WSP20

3.Habicht

 

 

nach einigem Partroulieren schloss ich mich dem Küstenwachboot des SMC

 

 an, zuvor war mir eine Yacht aufgefallen die Mit Überhöhter Geschwindigkeit durch das Becken bretterte, und da das Freibad nicht mehr zu den Hoheitsgewässern des Dutzendteichs zählt konnte ich die Verfolgung nur zusammen mit der Küstenwache aufnehmen .nach einer weile konnten wir das Boot stoppen und eine Routine Kontrolle durchführen.

 Nach dieser Kontrolle trennten sich die Wege des Streckenbootes WSP 20 Würzburg und des BGS (BP) Kreutzer BG 17 Bayreuth.

Zu diesem Zeitpunkt wusste ich allerdings nicht das ich sie später wieder sehen würde.

 

Ich für also weiter Streife im Freibad, bis auf einmal das Schlachtschiff Bismarck zusammen mit 2 Schnellbooten vorbeikam es war einwirklich tolles Schiff mit einer Länge von über 1,33 Metern, ich dachte mir eigentlich nichts dabei bis neben mir ein Rosa U-Boot auftauchte (das brachte mich dann allerdings zum nachdenken).

 Als ich dann über das U-Boot hinweg gekommen war traf ich in der Nähe der Bade Insel auf die Miniatur Schlepper Rederei  Hawkeye der mit einem Schlepper „TS 61 Rouge“ unterwegs war, mit dessen Kapitän hatte ich ein interessantes Gespräch bei dem ich die Tücken des Gewässers erfuhr.

z.b. Die Strömungen bei der Engen Durchfahrt zwischen den Bade Inseln, die Sand bzw. Flies-Bänke am Ufer und eine art Bermuda-Hemd äh Dreieck zu dem er mir noch sagte das im laufe des Tages an dauernd Störungen bei Schiffen auftauchen die sich in form von Manövrier Unfähigkeit wieder spiegeln lässt.

Nun war ich über die Gewässer bestens Informiert.

Es sah allerdings nicht danach aus als ob der Kollege der Miniatur BGS (BP) diese Wusste, und fuhr prompt auf eine Fliesbank.

 

 

 Sofort begab ich mich mit meinem Streckenboot zum Einsatzort.

Dort angekommen konnte ich leider nichts führ den In Seenot geratenen BGS Kapitän tun, ob das jetzt am schock über das Rosa U-Boot lag oder an dem Lachkrampf über des gestrandeten Kreutzers kann ich jetzt leider nicht mehr sagen.

Der Kapitän der BG 17 nah es mit Humor und Fuhr sofort auf die nächste Fliesbank bis der Kapitän das Boot aus dem Wasser nahm .

Ich fuhr also wieder Normal Streife im Freibad bis ich dann Opfer des Bermudadreiecks wurde (tja zu früh gefreut) .

Wie ich das Bemerkt habe.... tja die Ruder waren Blockiert ,warum weis ich noch nicht, wird aber die „Autopsie „ herausstellen.

Auf jeden fall war das Boot Manövrier unfähig, wäre dies kein Schwimmbad und das Boot würde heraustreiben, wäre ich hinter her gesprungen, doch zum Glück konnte ich es beim vorbei fahren Unbeschädigt einfangen.

 

Reverenz der Testfahrt des Streckenbootes WSP 20 Würzburg in Schul Noten

 

Aussehen 1

Fahrbild 1

Verarbeitung 1

Sonderfunktionen 1

Geschwindigkeit 1

Manövrierbarkeit 1

Usw.

 

 

Fortsetzung Folgt...

 

 Die Sturmfahrt

 

 

 

 

 

Schlechtwetter fahrt mit WSP 20

Bericht folgt.........

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.